ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
12.04.2024, 19:00
Piano Sigrist, Im Tobel 4, 8340 Hinwil, 2.Stock, Flügelsaal

Werkstattkonzert mit André Desponds

Piano Sigrist präsentiert: Ein "Zettel-Zieh-Konzert"

Teaser André Desponds: Ein Konzertprogramm spontan vom Publikum mitbestimmt – zumindest fast. Desponds hat die Titel von kurzen Klavierstücken aus einem fünfstündigem Repertoire auf Zettelchen notiert. Vor Beginn des Konzertes wird das Publikum aufgefordert 16 davon zu ziehen – so wird das Programm und die Reihenfolge festgelegt. Die Überleitungen werden von ihm improvisiert. Es liegt also wirklich in Ihrer Hand, was Sie zu hören bekommen. 

 

Offene Werkstatt ab 18:00 Uhr: Wer schon immer wissen wollte, was wir in der Werkstatt so machen, ist herzlich eingeladen schon ab 18:00 Uhr vorbeizukommen und sich von uns durch die Räume führen zu lassen.

Eintritt: Der Eintritt ist frei! Wir möchten die Musik mit möglichst vielen Menschen teilen und laden Sie ein, unsere Konzerte ohne finanzielle Hürden zu geniessen.

Kollekte: Am Ende des Konzerts bitten wir unsere Gäste herzlich um eine freiwillige Spende in Form einer Kollekte. Ihre grosszügige Unterstützung trägt dazu bei, unsere talentierten Musiker zu honorieren und die Konzertreihe fortzusetzen.

Reservierung: Für Reservierungen oder weitere Informationen über unsere Konzertreihe kontaktieren Sie uns bitte. Wir empfehlen Ihnen dringend, Ihre Plätze im Voraus zu reservieren, damit Sie diese fesselnden Musikerlebnisse nicht verpassen.

 

Mehr zu André Desponds:

André Desponds wurde am 7.2.1958 in Locarno geboren. Er absolvierte eine Konzertausbildungsklasse für Klavier bei Sava Savoff in Zürich und erhielt im Anschluss ein Solistendiplom mit Auszeichnung. Er verfügt über ein umfassendes musikalisches Bewusstsein und grosse Auftrittserfahrung (Konzerte in wichtigen Sälen und Teilnahme an Festivals in Europa, Amerika, Brasilien, Moskau, China). Ausserdem beschäftigt er sich äusserst vielfältig als Pianist an TV-, Radio-, und CD-Produktionen, u.a. mit Werken von Bach, Schubert, Chopin, Gershwin, Ravel und als Kammermusiker z.B. mit Noëmi Nadelmann, Bettina Boller, Simon Estes,.Thomas Dobler, Sandra Studer.

Ihn begeistern auch unkonventionellere Formationen, wie mit der chinesischen Geigerin Xiaojing Wang oder dem Trio „Gong & Klang“. Darüber hinaus ist er als Komponist für Film (Teilnahme „Rose d’or„, Montreux, 1995 Clio Preis für die beste Filmmusik), Theater, Ballett, Werbung und Radiosignete tätig. Und damit nicht genug, man kennt ihn auch als Improvisator für Stummfilmbegleitung, Wunschkonzerte, Kaffeehaus-, Jazz-, Pop-, Tanz- und Unterhaltungsmusik, er gibt Seminare über „Rhythmisches und metrisches Bewusstsein“ für Berufsmusiker, doziert an der Zhdk und ist pädagogisch auch tätig im Rahmen von Kinder- und Jugendkonzerte.

5385